Vortrag von Christof Schöch über Open Access

„Digitale Publikationen können mehr sein als digitalisierte Druckerzeugnisse“ – so eine der Thesen von Christof Schöch in seinem Vortrag „Was heißt und zu welchem Ende publiziert man im Open Access?“. Schöch ist Romanist und Professor für Digital Humanities an der Universität Trier und hielt diesen Vortrag zur diesjährigen internationalen Open-Access-Week im Rahmen der Veranstaltungen der UB Trier:

„Vortrag von Christof Schöch über Open Access“ weiterlesen

Neue hispanistische Open-Access-Zeitschrift: Estudios Culturales Hispánicos

Auf die spanische Gegenwartskultur legt die neue Open Access-Zeitschrift Estudios Culturales Hispánicos aus Regensburg ihren Fokus. Die erste Ausgabe hat das Thema La crisis española diez años después: balance y perspectivas.

„Neue hispanistische Open-Access-Zeitschrift: Estudios Culturales Hispánicos“ weiterlesen

Antike digital: der 11. Toletum-Workshop zur Erforschung der iberischen Halbinsel (22.-24.Oktober 2020)

Ganz im Zeichen der Digital Humanities steht der mittlerweile 11. Workshop des Toletum-Netzwerks zur Erforschung der Iberischen Halbinsel in der Antike. Vom 22. bis 24. Oktober 2020 werden im Hamburger Warburg-Haus und online die Bedeutung und Anwendung digitaler Methoden in den beteiligten Disziplinen behandelt:

„Antike digital: der 11. Toletum-Workshop zur Erforschung der iberischen Halbinsel (22.-24.Oktober 2020)“ weiterlesen

Online-Angebote zur internationalen Open Access Week 2020 (19.-25. Oktober)

Jeden Oktober findet die internationale Open Access Week statt, diesmal unter dem Motto „Open with Purpose: Taking Action to Build Structural Equity and Inclusion“. An zahlreichen Standorten weltweit werden die lokalen Angebote präsentiert und Veranstaltungen zum Einstieg ins Thema angeboten. Dieses Jahr werden pandemiebedingt besonders viele Angebote in den digitalen Raum verlagert – was eine breite Palette von Veranstaltungen einfach zugänglich macht und Möglichkeiten bietet, sich ohne große Zugangshürden mit dem Thema zu beschäftigen.

„Online-Angebote zur internationalen Open Access Week 2020 (19.-25. Oktober)“ weiterlesen

Ausstellung zum 100. Geburtstag von Miguel Delibes

Miguel Delibes ‚tötete‘ einst seine Romanfigur Mario, um der frankistischen Zensur zu entgehen. Am 17. Oktober 2020 wäre er 100 Jahre alt geworden – Anlass für eine Würdigung in der Biblioteca Nacional de España.

Ausstellung zum 100. Geburtstag von Miguel Delibes „Ausstellung zum 100. Geburtstag von Miguel Delibes“ weiterlesen

Die Förderung von Open-Access-Publikationskosten durch die DFG ab 2021

Die DFG legt 2021 ein neues Programm zur Förderung von Open Access-Publikationen auf. Gefördert werden im neuen Programm nicht nur Zeitschriftenpublikationen, sondern auch die immer stärker beachteten Open Access-Monographien sowie Preprints.

„Die Förderung von Open-Access-Publikationskosten durch die DFG ab 2021“ weiterlesen

Der Einfluss von Jahreszeiten und Download-Plattformen auf die Nutzung von Open Access-Monographien

Eine ausführliche Studie zur Nutzung von Open Access-Büchern hat Alkim Ozaygen an der Curtin University in Perth als Dissertation eingereicht. Dabei geht es um die Rolle von Infrastruktur-Plattformen und auch von Jahreszeiten auf die Nutzung von frei verfügbaren Monographien. Auch die Dissertation selbst ist frei verfügbar: hdl.handle.net/20.500.11937/79585 (PDF; 11,5 MB)

Die Untersuchung wurde im Juni 2020 unter dem Titel „Analysing the Usage Data of Open Access Scholarly Books: What Can Data Tell Us?“ veröffentlicht und ist in mehrfacher Hinsicht aufschlussreich:

„Der Einfluss von Jahreszeiten und Download-Plattformen auf die Nutzung von Open Access-Monographien“ weiterlesen

Digitale Materialien im Archivo de la Transición

Das Archivo de la Transición präsentiert digitale Materialien zum Übergang Spaniens zur Demokratie. Darunter finden sich auch Audio- und Videoaufnahmen, die diesen Ausschnitt der spanischen Geschichte besonders greifbar machen.

Der Fokus des Projekts liegt insbesondere auf der Kontinuität von Strukturen aus dem Frankismus nach Francos Tod 1975 und auf der antifrankistischen Opposition: „Digitale Materialien im Archivo de la Transiciónweiterlesen