Virtuelle #CoffeeLecture über Open Access in der Romanistik (21.1.2022)

Warum überhaupt Open Access? Wer – außer der neuen Bundesregierung –  will das denn tatsächlich? Und was hat das mit der Romanistik, ihren Verlagen und den Bibliotheken zu tun? Einen öffentlichen Kurzvortrag dazu organisiert der Bremer Romanistik-Fachreferent Dr. Martin Mehlberg in Kooperation mit dem FID als mittägliche Coffee Lecture. Sie findet statt im Rahmen der Themenwoche Romanistik der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen.

Die Themenwoche Romanistik  ist zunächst eine lokale Initiative. Den Bremer Forschenden werden dabei elektronische Ressourcen vorgestellt, die an ihrer Bibliothek – oder im Falle der Open-Access-Ressourcen darüber hinaus – zur Verfügung gestellt werden. Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit zwischen dieser lokalen Veranstaltung und den überregionalen Angeboten des FID.

Update: Die Coffee Lecture über Open Access in der Romanistik kann hier nachbetrachtet werden:

Abbildung: SuuB Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.