Kulturprogramm des Instituto Cervantes Hamburg im September, Oktober, November & Dezember 2012

06.09.2012

Ausstellung: OST-Blick auf die spanischsprachige Welt

Das Instituto Cervantes Hamburg eröffnet eine Ausstellung des deutschen Künstlers Otto Sander Tischbein.

1949 in Sachsen-Anhalt geboren, studierte der Maler und Grafiker Otto Sander Tischbein von 1971 bis 1976 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden und kam, nach dem Diplom und kurzem Aufenthalt in Berlin, 1980 nach Mecklenburg-Vorpommern. Seit den neunziger Jahren unternimmt er längere Reisen nach Spanien, Peru oder Mexiko, aus denen er neue Werke mitbringt. Seine unkonventionellen Bilder, die er mit dem Namenskürzel OST signiert, brechen humorvoll gesellschaftliche Tabus auf und stiften mit viel Ironie visuelle Verwirrung.

 

Vernissage: 06.09.2012, 18.30 Uhr
Ausstellung: 06.09.-12.10.2012, Mo-Do 9.00-19.00 Uhr, Fr 9.00-15.00 Uhr
Einführung: Simon Michaelis
Eintritt frei

Anmeldung bis 05.09.: 040 530 205 290 oder cultx1ham@cervantes.es

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

11.09.2012

 Spanischer Filmclub: Pan Negro (Spanien, 2010)

In Kooperation mit dem 3001 Kino zeigt das Instituto Cervantes Hamburg jeden Monat einen Film in spanischer Sprache.

Die Handlung des katalanischen Films von Agustí Villaronga basiert auf dem gleichnamigen Werk von Emili Teixidor und spielt im ländlichen Katalonien gegen Ende des spanischen Bürgerkriegs. Der 11-jährige Andreu findet die Leichen eines Mannes und dessen Sohnes. Die Behörden wollen seinen Vater für diese Tat verantwortlich machen, aber Andreu versucht, dessen Unschuld zu beweisen. Auf der Suche nach den Tätern stößt Andreu auf eine Welt der Lügen.

Spanische Fassung mit engl. UT.
Einführung: Ainhoa Montoya Arteabaro

In Kooperation mit dem 3001 Kino und dem Ministerio de Asuntos Exteriores y de Cooperación de España.

Eintritt: 6,50 / 4,50
Kartenvorbestellung und Info: 040 437679 oder info@3001-kino.de

Zeit und Ort:
Dienstag, 11.09.2012, 20 Uhr
3001 Kino
Schanzenstr. 75
20357 Hamburg

13.09.2012

 Harbour Front Literaturfestival: Juan Antonio Ungar

Auch in diesem Jahr arbeitet das Instituto Cervantes Hamburg mit dem internationalen Harbour Front Literaturfestival zusammen, das bereits zum vierten Mal in Hamburgs Hafen und Umgebung stattfindet.

Der Autor Juan Antonio Ungar (Bogotá, 1974) arbeitete als Journalist in verschiedenen Ländern und erhielt für seine Reportagen mehrere Auszeichnungen, u.a. den Premio Nacional de Periodismo Simón Bolívar. Sein Roman „Drei weiße Särge“ wurde 2010 mit dem renommierten Herralde-Preis ausgezeichnet und erscheint 2012 im S. Fischer Verlag in deutscher Sprache.

Einführung: Michi Strausfeld (Fischer Verlag)
Lesung des deutschen Textes: Wanja Mues (Schauspieler)

In Kooperation mit dem Harbour Front Literaturfestival, dem Fischer Verlag und der Kolombianischen Botschaft in Berlin.
Eintritt: 12 Euro

Zeit und Ort:
13.09.2012, 19.00 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

Tickets unter: 0180 – 50 15 730*, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie in den Heymann Buchhandlungen, den Hamburger Abendblatt-Ticket Shops oder im NDR-Ticketshop im Levantehaus. *(0,14 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 € / Min.)
FOTO: © Jorge Mario Múnera

 

15.09.2012

Harbour Front Literaturfestival: Internationaler Graphic Novel Salon

Die vier europäischen Kulturinstitute in Hamburg (EUNIC-Hamburg) präsentieren zum zweiten Mal den internationalen Graphic Novel Salon mit zwei hervorragenden Autoren dieses neuen Genres aus Spanien und Deutschland.

Miguel Gallardo, herausragender Illustrator und einer der wichtigsten Vertreter des spanischen Comic, ist Mitbegründer des Magazins Makoki. Er wird aus seinem Buch „María und ich“ (Reprodukt Verlag, Berlin 2010) lesen, ein Werk über seine autistische Tochter, für das er den katalanischen Nationalpreis erhielt.

Flix (Felix Görmann), deutscher Comiczeichner und Cartoonist, präsentiert seine moderne Don Quijote-Version: Der an Alzheimer erkrankte Don Quijote kämpft unter anderem gegen die Errichtung eines Wind(mühlen)parks (Carlsen Verlag, Hamburg 2012).

Mit deutscher Übersetzung

Moderation: Paul Derouet (Leiter der Agentur Contours, Kurator des Erlangener Comic-Salons)

In Kooperation mit dem Harbour Front Literaturfestival, dem Brahms Kontor, EUNIC Hamburg, dem Institut Français Hamburg, dem Instituto Itialiano di Cultura Amburgo und dem Goethe-Institut Hamburg.
Eintritt: 10 Euro

Zeit und Ort:
15.09.2012, 16.00 Uhr

Brahms Kontor
Johannes-Brahms-Platz 1
20355 Hamburg

Tickets unter: 0180 – 50 15 730*, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie in den Heymann Buchhandlungen, den Hamburger Abendblatt-Ticket Shops oder im NDR-Ticketshop im Levantehaus. *(0,14 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 € / Min.)

 

15.09.2012

Harbour Front Literaturfestival: Internationaler Graphic Novel Salon

Die vier europäischen Kulturinstitute in Hamburg (EUNIC-Hamburg) präsentieren zum zweiten Mal den internationalen Graphic Novel Salon mit zwei hervorragenden Autoren dieses neuen Genres aus Frankreich und Italien.

Laurent Maffre stellt „Demain, Demain“ vor, eine Graphic Novel zwischen Dokumentation und Fiktion über Lebensbedingungen, Hoffnungen und Enttäuschungen einer algerischen Einwandererfamilie in den 60er Jahren (Actes Sud BD / arte éditions, 2012).

Lorenzo Mattotti, italienischer Comiczeichner und renommierter Grafiker, schaffte seinen Durchbruch in der Comic-Welt mit seinem Werk „Feuer“ und erhielt den Eisner Award für „Doktor Jekyll & Mister Hyde“.

Mit deutscher Übersetzung

Moderation: Paul Derouet (Leiter der Agentur Contours, Kurator des Erlangener Comic-Salons)

In Kooperation mit dem Harbour Front Literaturfestival, dem Brahms Kontor, EUNIC Hamburg, dem Institut Français Hamburg, dem Instituto Itialiano di Cultura Amburgo und dem Goethe-Institut Hamburg.
Eintritt: 10 Euro

Zeit und Ort:
15.09.2012, 19.00 Uhr

Brahms Kontor
Johannes-Brahms-Platz 1
20355 Hamburg

Tickets unter: 0180 – 50 15 730*, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie in den Heymann Buchhandlungen, den Hamburger Abendblatt-Ticket Shops oder im NDR-Ticketshop im Levantehaus. *(0,14 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 € / Min.)

19.09.2012

 Politik und Aktualität in Lateinamerika: Venezuela

Das Generalkonsulat Venezuelas in Hamburg und das Instituto Cervantes Hamburg präsentieren ein Diskussionsforum, in dem es um die Analyse der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Lage in Venezuela im Hinblick auf die Präsidentschaftswahlen am 7. Oktober 2012 gehen soll. Ein Experte aus Venezuela wird in seinem Vortrag auf bedeutende Aspekte der jüngeren Geschichte der bolivarischen Republik eingehen, um das Land in seiner aktuellen Situation zu verstehen.

In spanischer Sprache.
Eintritt frei

Anmeldung bis 18.09.2012: 040 530 205 290 oder cultx1ham@cervantes.es

Zeit und Ort:

19.09.2012, 19 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

 

09.10.2012

 Spanischer Filmclub: Violeta se fue a los cielos (Chile 2011)

In Kooperation mit dem 3001 Kino präsentiert das Instituto Cervantes Hamburg eine Preview des chilenischen Films „Violeta se fue a los cielos“.

Regisseur Andrés Wood („Machuca“) hält den Zuschauer bewusst im Bann des Ungewissen; nach und nach werden Violetas Geheimnisse, Ängste aber auch Momente des Glück offenbart. Der Film, der auf der Biografie von Ángel Parra basiert, erzählt die Geschichte der berühmten Sängerin Violeta Parra. In nicht chronologischen Szenen aus dem bewegten Leben der Chilenin wird nicht nur ihr künstlerisches Werk geehrt, sondern der Mensch hinter der Künstlerin gezeigt, mit all seinen Hoffnungen, Enttäuschungen, Lieben und Erinnerungen.

Spanische Fassung mit dt. U.
Einführung: Alejandro Gómez D’Auria

In Kooperation mit dem 3001 Kino und dem Ministerio de Asuntos Exteriores y de Cooperación de España.
Eintritt: 6,50 / 4,50
Kartenvorbestellung und Info: 040 437679 oder info@3001-kino.de

Zeit und Ort:
09.10.2012, 20 Uhr
3001 Kino
Schanzenstr. 75
20357 Hamburg

11.10.2012

 Vortrag und Film: Tagung über die Trauerarbeit und Erinnerungskultur

Das Instituto Cervantes Hamburg präsentiert einen Vortrag und einen Film zur Trauerarbeit und Erinnerungskultur im Hinblick auf die „Verschwundenen“ während der Militärdiktatur in Argentinien.

Im Umgang mit der traumatischen jüngeren Geschichte in diesem Land wurden die unterschiedliche Konzeption des Todes in der katholischen und jüdischen Tradition und die daraus resultierenden Begräbnisrituale sowie die verschiedenen Formen der Trauerarbeit und Gedächtnispolitiken deutlich. Dr. Liliana Feiersteingeht den Spuren der Traditionen und Geschichten in diesen Debatten und Praktiken nach, nicht nur in ihrem religiösen Inhalt, sondern auch in der Inkorporation der Shoah als Deutungshorizont der Toten ohne Grab.

Referentin: Dr. Liliana Ruth Feierstein

Film: KADISH (Argentinien 2009, 83 Min., span. OmeU)

In Zusammenarbeit mit dem Eduard-Duckesz-Fellow, dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden, dem argentinischenGeneralkonsulat in Hamburg und der Herrmann Reemtsma Stiftung.
Eintritt frei
Anmeldung bis 10.10.2012: 040 530 205 290 oder cultx1ham@cervantes.es

Zeit und Ort:
11.10.2012, 19 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

16.10.2012

Pheline Roggan und Thomas Ebermann stellen Roberto Bolaños Lumpenroman vor

Anlässlich der szenischen Lesung des Lumpenroman am 25., 26. und 27.10.2012 stellen Thomas Ebermann und Pheline Roggan in einem Gespräch Bolaños Werk und dessen Adaptation vor. Der Regisseur und die Schauspielerin werden eine Auswahl von Szenen aus Ebermanns Fassung vorlesen und über Ihre Arbeit mit dem Roman sprechen.

Lumpenroman ist der letzte Roman von Roberto Bolaño, den er zu Lebzeiten veröffentlicht hat. Aus der Ich-Perspektive erzählt Bianca, die Protagonistin, wie sie sich mit ihrem Bruder nach dem Unfalltod ihrer Eltern mit den schäbigsten Jobs durchschlägt. Die bekannten Theater- und Filmschauspieler Pheline Roggan, Robert Stadlober und Matthias Scheuring werden an drei Vorstellungstagen eine szenische Lesung in der Fassung von Thomas Ebermann präsentieren.

Am 16.10.2012 besteht bei uns im Institut die Möglichkeit, für die Premiere am 25.10.2012 Eintrittskarten zum Sonderpreis von 10 Euro zu erwerben. Für die weiteren Vortstellungen am 26. und 27.10. können ebenfalls Karten zum regulären Preis erworben werden.

Gäste: Thomas Ebermann, Pheline Roggan

In Zusammenarbeit mit dem Polittbüro und dem Instituto Cervantes Bremen.

Mit freundlicher Unterstützung des chilenischen Generalkonsulats in Hamburg.

Regulärer Kartenvorverkauf: Polittbüro • ab 19 Uhr bis ca. 23 Uhr (an Vorstellungstagen)
Kartenreservierung über Anrufbeantworter • Tel. 040 – 280 55 467 http://www.polittbuero.de/Vorverkauf.html

Zeit und Ort:
16.10.2012, 18.30 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

18.10.2012

Ausstellung: Alejandro Soto – Die Weite des Horizonts

Das Instituto Cervantes Hamburg, das chilenischeGeneralkonsulat in Hamburgund das Foro Cultural Valparaíso eröffnen eine Ausstellung des chilenischen Künstlers Alejandro Soto.

Alejandro Soto studierte Philosophie und Architektur an der Universidad Católica de Valparaíso und lebt seit2002 inHamburg. Ein zentrales Thema seiner Kunst ist die Verbindung zwischen den beiden Hafenstädten Valparaíso und Hamburg, deren Horizonte sich in seinen Bildern virtuell zwischen einem Hier und Dort begegnen.

Vernissage: 18.10.2012, 18.30 Uhr
Ausstellung: 18.10.-14.12.2012, Mo-Do 9.00-19.00 Uhr, Fr 9.00-15.00 Uhr
Einführung: Martin Zandanell (Filmemacher, Diplom-Psychologe)
Musik: Björn Vollmer
Eintritt frei
Anmeldung bis 17.10.2012: 040 530 205 290 oder cultx1ham@cervantes.es

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

22.10.2012

Alte Musik: Yo soy la locura

Europäische Musik aus dem 17. Jahrhundert mit spanischen Gesangstexten

Das Instituto Cervantes Hamburg präsentiert ein einzigartiges Konzert des spanischen Ensembles La Galanía mit der rennomierten Sopranistin Raquel Andueza an der Spitze. Die kongenialen Musiker haben sich zum Ziel gesetzt, Werke aus dem kulturellen Erbe Spaniens wieder aufleben zu lassen und es auf der ganzen Welt bekannt zu machen. Ihr weites Repertoire umfasst sowohl spanische und italienische Musik des 16. und 17. Jahrhunderts als auch Bachs Kantanten und Werke von Monteverdi und Pergolesi. Sie bewegen sich mit derselben Leichtigkeit, aber auch Präzision durch den gesammten Fundus der Alten Musik, ganz gleich, ob sie aus Deutschland, Großbritanien, Frankreich oder aus den Niederlanden stammt. La Galanía ist das neue ensemble de référence für die aus Spanien kommende Alte Musik.

Musiker: Raquel Andueza (Sopran), Pierr Pitzl (Barrockgitarre) und Jesús Fernández Baena (Theorbe). In Zusammenarbeit mit der spanischen Botschaft in Berlin, dem spanischen Generalkonsulat Hamburg und Madrigal Arts.

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung per E-Mail an cultx1ham@cervantes.es oder unter der Nummer 040 530 205 290.

Zeit und Ort:
25.10.2012 (Premiere), 26.10 und 27.10.2012 20:00 Uhr
Polittbüro
Steindamm 45
20099 Hamburg

Mo. 22.10.2012 20:00 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

25.10.2012

Szenische Lesung: Roberto Bolaño in Deutschland – Lumpenroman

Die Institute Cervantes in Bremen und Hamburg präsentieren in Kooperation mit dem Polittbüro eine szenische Lesung von Roberto Bolaños „Lumpenroman“ in einer Adaption von Thomas Ebermann.

„Lumpenroman“ ist der letzte Roman von Roberto Bolaño, den er zu Lebzeiten veröffentlicht hat. Aus der Ich-Perspektive erzählt Bianca, die Protagonistin, wie sie sich mit ihrem Bruder nach dem Unfalltod ihrer Eltern mit den schäbigsten Jobs durchschlägt. Die bekannten Theater- und Filmschauspieler Pheline Roggan, Robert Stadlober und Matthias Scheuring präsentieren eine szenische Lesung in der Fassung von Thomas Ebermann.

Darsteller: Pheline Roggan, Robert Stadlober, Matthias Scheuring
Adaptation & Regie: Thomas Ebermann
In Zusammenarbeit mit dem chilenischen Generalkonsulat.
Eintritt: 15 Euro / 10 Euro

 Zeit und Ort:
25.10.2012 bis 27.10.2012, 20:00 Uhr

Polittbüro
Steindamm 45
20099 Hamburg

Kartenvorverkauf: Polittbüro ab 19 Uhr bis ca. 23 Uhr (an Vorstellungstagen),
Kartenreservierung über Anrufbeantworter: Tel. 040 – 280 55 467,
http://www.polittbuero.de/Vorverkauf.html

01.11.2012

 Forum für Literaturkritik und literarische Übersetzung: Die Übersetzungen von Pablo Nerudas „Gesang der Welt“

Das Instituto Cervantes präsentiert ein Forum, das sich verschiedenen Aspekten der Literaturkritik und –übersetzung widmet. In diesem Rahmen spricht Harald Meyer mit Experten über die Übersetzungen von Nerudas „Canto General“ von Erich Arendt und Rudolf Hagelstange, seine persönliche Annäherung an das emblematische Werk des chilenischen Dichters sowie über die Notwendigkeit von literarischen Neuübersetzungen im Dialog zwischen den Kulturen.

Einführung: Prof. Dr. Inke Gunia (Universität Hamburg)
Lesung der deutschen Fassung: Rolf Becker (Schauspieler)
In Zusammenarbeit dem Generalkonsulat Chiles und der Universität Hamburg.
Eintritt frei
Anmeldung bis 31.10. und weitere Informationen: 040 530 205 290 oder cultx1ham@cervantes.es

Zeit und Ort:
01.11.2012, 19:00 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

02.-04.11.2012

Internationales Musik-und Theaterfestival KinderKinder 2012: Fürs Papier von De Molécula

Kampnagel Hamburg präsentiert im Rahmen des Internationalen Musik-und Theaterfestivals KinderKinder 2012 die Gruppe De Molécula. Das spanische Ensemble zeigt einen wunderbarer Tanz für Kinder ab 1,5 Jahren.

Zwei Freunde treffen sich. Der Himmel ist blau und auf dem Boden liegt eine lange weiße Papierbahn. Sie verwandelt sich, ist mal groß, mal klein, mal figürlich, mal abstrakt, sie reißt, sie tanzt und fliegt. Die Papierfetzen begegnen sich und die Beziehung der beiden Tänzer entfaltet sich.

Tänzer: Patricia Ruz, Ignacio Yuste
Choreographie & Regie: Maral Kekejian, David Picazo, Patricia Ruz
Dauer: 30 Minuten
In Zusammenarbeit mit dem Instituto Cervantes Hamburg und KinderKinder e.V.
Eintritt: 6 / 8 Euro

Zeit und Ort:
02.11.-04.11.2012
Fr.  16:00 Uhr
Sa. 10:30 & 16:00 Uhr
So. 10:30 & 16:00 Uhr

Kampnagel Hamburg
Jarrestraße 20
22303 Hamburg

Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und bei Kampnagel (Tel: 040-27094949) erhältlich. http://www.kinderkinder.de/festival.html

13.11.2012

 9. Hamburger Märchentage (09.-16.11.2012): Märchen aus Spanien

Dieses Jahr finden die Hamburger Märchentage unter dem Motto „Märchen aus Europa“ statt. In diesem Rahmen präsentiert das Instituto Cervantes Hamburg „Acht Pfefferminzsorbets und ein Zauberspruch“ und „Zwei Flügel und ein riesiges Problem“ der katalanischen Kinderbuchautorin Gemma Lienas, und „Der Kolibri, der seinen Schnabel verlor“ des Autors und MärchenerzählersJosé Paniagua, das im Herbst beim Verlag Amiguitos erscheint.

Zweisprachige Lesung.
Lesung: Carmen Velasco, José Paniagua
Deutsche Texte: Alina Gregor
In Zusammenarbeit mit den Hamburger Märchentagen, dem Amiguitos Verlag und der Dr. E. A. Langner-Stiftung.
Eintritt frei
Anmeldung bis 12.11.2012: 040 530 205 290 oder cultx1ham@cervantes.es

Zeit und Ort:
13.11.2012, 11 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

14.11.2012

 Konzert: Francisco Escoda interpretiert Werke von Luis de Pablo

 Das InstitutoCervantes Hamburg undNDR das neue werk präsentieren ein Klavierkonzert mit Werken des renommierten spanischen KomponistenLuis dePablo, darunter mehrere deutsche Uraufführungen.

 Luis de Pablo (Bilbao, 1930) gehört jener Komponisten-Generation an, die sich Anfang der 50er Jahre um eine Erneuerung der Musik in Spanien bemühte. Er war Mitbegründer der Gruppe Nueva Música und Teilnehmer der Sommerkurse in Darmstadt, wo er mit der europäischen Avantgarde in Berührung kam (u.a. Maderna, Boulez, Ligeti, Nono, Stockhausen). Er gründete das erste Studio für elektronische Musik in Spanien, war Professor im Real Conservatorio Superior de Madrid und wurde unter anderem mit dem spanischen Nationalpreis für Musik ausgezeichnet. Der Pianist Francisco Escoda (Alicante, 1978) interpretiert und kommentiert eine Auswahl des Piano-Oeuvres von Luis de Pablo.
Eintritt: 12 / 10 Euro

Zeit und Ort:
14.11.2012, 20 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

Konzertkarten: Bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im NDR Ticketshop im Levantehaus • Mönckebergstrasse 7 • 20095 Hamburg • E-Mail: Ticketshop@ndr.de • Tel. 0180 -178 980* • Fax: 0180 -17879 81*. Auf den Kartenpreis werden 10 % VVK – Gebühren erhoben. *(Bundesweit zum Ortstarif, max. 0,42 € / Min. aus Mobilfunknetzen)

22.11.2012

Vortrag und Podiumsgespräch: Pressefreiheit in Mexiko – Herausforderungen an den Journalismus

In Mexiko wurden in den letzten zehn Jahren bei Mordanschlägen mehr als 80 Journalisten und Pressefotografen ermordet. Gegen solche Übergriffe unternimmt die Regierung nur selten etwas. Kaum einer der Journalisten-Morde wurde aufgeklärt. Ganze Zeitungsredaktionen resignieren bereits und kündigen in Schreiben an die Drogenkartelle öffentlich an, dass sie nicht mehr über Gewalttaten berichten werden.

Ana Lilia Pérez, investigative Journalistin und Stipendiatin der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte, berichtet über die Situation in ihrem Heimatland. Seit Jahren deckt die mexikanische Journalistin unter Einsatz ihres Lebens die Machenschaften des organisierten Verbrechens und seiner Komplizen in der Politik auf. Ana Lilia Pérez erhält dieses Jahr den Leipziger Medienpreis 2012.

Das Instituto Cervantes präsentiert in Kooperation mit Amnesty International, dem Deutschen Journalistenverband, Reporter ohne Grenzen, der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte und der Initiative Mexiko Hamburg ein Podiumsgespräch mit Ana Lilia Pérez und deutschen Journalisten, in dem über die Herausforderungen an den Journalismus besonders im Hinblick auf Krisenregionen diskutiert wird. Ein zentrales Thema wird dabei die Frage nach der Pressefreiheit sein.

Präsentation: Ana Lilia Pérez
Eintritt frei
Zeit und Ort:
22.11.2012, 19 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

Anmeldung bis 21.11.: cultx1ham@cervantes.es oder 040-530 205 290

28.11.2012

Jazzclub El perseguidor: Glowing Trio

In Zusammenarbeit mit der spanischen Botschaft in Berlin, dem Institut Ramon Llull, Catalan! Music und dem Hotel Barceló Hamburg präsentiert das Instituto Cervantes Hamburg ein Jazzkonzert der Spitzenklasse.

Das GLOWING TRÍO um den bekannten Posaunisten, Arrangeur und Komponisten aus Barcelona, Ramón Fossati, übermittelt eine brillante Balance zwischen Komposition und Improvisation mit Rhythmen und Klängen, die durch dieses dreiköpfige Arrangement geprägt wird. Das Trio vereint zwei weitere kongeniale Musiker: Horacio Fumero, argentinischer Bassist, langjähriger Begleiter des legendären Tete Montoliu Trios, und David Xirgu am Schlagzeug, der mit bekannten Jazzern wie John Abercrombie, Vince Mendoza und Dave Liebman gespielt hat.

Eintritt: 8 Euro
Anmeldung bis 27.11.2012: 040 530 205 290 oder cultx1ham@cervantes.es

Zeit und Ort:
28.11.2012, 20 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

01.12.2012

 Pastel de cuentos: Kindertheater in spanischer und deutscher Sprache

In Zusammenarbeit mit dem Instituto Cervantes Hamburg, dem argentischenGeneralkonsulat Hamburgund der Universität Hamburg präsentiert das TeatroLibero für interkulturelle Kunst-und Theaterprojekte ein Kindertheaterstück.

Die Hexe Caramela hat ihr Gedächtnis verloren und versucht zusammen mit ihrem Freund Churro einen Zauberkuchen herzustellen, der sie erinnern soll, ob sie eine gute oder böse Hexe ist. Die Kinder im Zuschauerraum helfen ihr natürlich dabei auf die Sprünge. Ein Nachmittag voller lustiger Geschichten und Lieder, bei dem kein Auge trocken bleibt!

Für Kinder ab 4 Jahren.
Eintritt: 4 / 6 Euro
Anmeldung bis 30.11.2012: 040 530 205 290 oder cultx1ham@cervantes.es

Zeit und Ort:
01.12.2012, 16 Uhr

Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

11.12.2012

Spanischer Filmclub: Lateinamerika Filmtage

Im Rahmen der traditionellen Lateinamerika Filmtage wird das Instituto Cervantes Hamburg in Zusammenarbeit mit dem 3001 Kino einen Film eines dieser Länder in spanischer Originalfassung zeigen. Die Filmtage zeigen einen Ausschnitt aktueller Filmproduktionen aus den spanischsprachigen Ländern Lateinamerikas.

Einführung: Alejandro Gómez D’Auria
Eintritt: 6,50 / 4,50
Kartenvorbestellung und Info: 040 437679 oderinfo@3001-kino.de

Zeit und Ort:
11.12.2012, 20 Uhr

3001 Kino
Schanzenstr. 75
20357 Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.