400. Geburtstag von Molière

Molière in der Rolle des Cäsar, Porträt von Nicolas Mignard, 1658. Quelle: Wikipedia
Am kommenden Samstag, den 15. Januar, ist der 400. Geburtstag von Molière (1622-1673). Der 15.01.1622 war sein Tauftag, das genaue Geburtsdatum ist nicht bekannt. Frankreich wird den Ehrentag des großen Klassikers mit mehreren Festakten begehen. Die Comédie-Française hat im Rahmen von «MOLIÈRE 2022 – 400e ANNIVERSAIRE 1622-2022» über das ganze Jahr mehrere Molière-Aufführungen geplant, beginnend mit dem Tartuffe, deren kommende Termine – wie so oft in diesen Tagen – pandemiebedingt bereits abgesagt werden mussten.

Im The Guardian schrieb Laura Cappelle dazu gestern:

The Comédie-Française is celebrating the 17th-century dramatist by recreating Tartuffe, the play that outraged the Catholic church and almost ended his career.

French theatre is gearing up to pay tribute to one of its founding fathers: Molière, the 17th-century playwright whose biting comedies still form many French schoolchildren’s introduction to drama. On 15 January, 400 years after his baptism (the exact date of his birth is unknown), the venerable Comédie-Française company will open this anniversary year with the play that came perilously close to sinking Molière’s career: Tartuffe.

Weiter lesen beim The Guardian: «Paris’s ‘House of Molière’ wishes happy 400th birthday to French theatre legend»

Beim NDR kann man dieser Tage – wie bei vielen deutschen Rundfunkanstalten – mehrere Hörspiele und Beiträge zu Molière hören: U.a. „Molière: George Dandin oder Der gefoppte Ehemann“, „Amphitryon – Ein Lustspiel nach Molière“, „Von Jean-Baptiste Poquelin zu Molière: Frankreichs Heiligtum“, „Der eingebildete Kranke“ am Deutschen Schauspielhaus.

Literatur, sowohl Monographien als auch Aufsätze, zu Molière finden Sie in großer Zahl im Bestand des FID Romanistik FID Romanistik.

Joyeux 400e anniversaire, Molière !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.