Tintin und Arsène Lupin als Podcast

Hergés Comicbände über Tintin sind wohlbekannt und kaum ohne ihre charakteristischen Zeichnungen vorstellbar – oder doch? Diese Frage lässt sich an der Hörspielreihe von France Culture erproben: Vier Bände wurden aufwändig produziert und können kostenfrei als Podcast gehört werden. Eine weitere rein auditive Begegnung wird mit Maurice Leblancs Arsène Lupin, gentleman cambrioleur angeboten, der momentan auch sein Unwesen auf Netflix treibt.

Die Tintin-Reihe beinhaltet die Abenteuer Les Cigares du Pharaon, Le Lotus bleu, Les 7 Boules de cristal und Le temple du soleil. Das Orchestre National de France sorgt für die Musik in der Koproduktion von France Culture, la Comédie-Française, l’Orchestre national de France et Moulinsart unter Regie von Benjamin Abitan.

Auch aus der Arsène-Lupin-Reihe von Maurice Leblanc wurde eine vierteilige Serie produziert:

Die Krimireihe um den Meisterdieb Lupin aus der Zeit von 1905 bis 1935 wird momentan durch die Netflix-Produktion Lupin gesteigert. Um den Hype, der sich in dessen Zug auf das normannische Städtchen Étretat ergießt, geht es hier:

Der FID hält natürlich sowohl zu Tintin FID Romanistik als auch zu Arsène Lupin FID Romanistikzahlreiche Titel der Primär- und Sekundärliteratur bereit, die auch deutschlandweit über die Fernleihe der lokalen Bibliotheken zugänglich sind. Ein besonderer Tipp für die immer ausuferndere Disziplin der Lupinologie ist dabei das Dictionnaire de lupinologie FID Romanistik .

Abbildungen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.