Direkter Zugriff auf digitale Fachliteratur über das FID-Suchportal

Der FID Romanistik versorgt Sie während der Corona-Krise nicht nur über die FID-Lizenzen mit Fachliteratur, sondern auch über die Verlinkungen aus dem Suchportal des Fachinformationsdienstes. Dort sind sowohl Open Access-Publikationen als auch von Ihrer lokalen Bibliothek bereitgestellte elektronische Titel direkt anwählbar:

Ist der gefundene Titel im Open Access verfügbar oder von Ihrer Bibliothek lizenziert, wird Ihnen ein Direktlink zur elektronischen Publikation angeboten:

Detailseite - Baudelaire e 'Pseudobaudelaire'

Durchsucht werden eine Reihe von romanistischen Spezialsammlungen an verschiedenen Standorten, unter anderem an den FID-Bibliotheken ULB Bonn und SUB Hamburg. Diese Verfügbarkeitsrecherche, die ursprünglich im FID Pharmazie an der UB Braunschweig entwickelt wurde, bezieht sich bis zur geplanten Erweiterung auf Aufsatzliteratur. Sie können die Suchergebnisse darauf einschränken, indem Sie unter Medienart „Aufsätze“ auswählen:

Alternativ können Sie die Medienarten „Elektronische Bücher“ und „Elektronische Ressourcen“ auswählen:

Sobald die Bibliotheken wieder einen Ausleihservice vor Ort anbieten, führen Sie auch zwei weitere Funktionen zur Fachliteratur: Zum einen können Sie bei allen gefundenen Titeln überprüfen, ob sie in Ihrer Bibliothek vorhanden sind:

Ansonsten können die Titel über die KVK-Verknüpfung dort aufgerufen und zur Fernleihe ausgewählt werden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.