Der Verräter (Il traditore) ab April in deutschen Kinos

Hunderte Angehörige der Cosa Nostra in Italien und in den USA konnten mithilfe seiner Zeugenaussage verurteilt werden: Der Film Il traditore erzäht die Geschichte von Tomasso Buscette, dem ersten Mafiainformanten im Sizilien der 80er Jahre.

Joachim Kurz urteilt auf kino-zeit.de:

Überhaupt steht Bellocchios Film in der Traditionen großer Mafia-Epen und könnte bei oberflächlicher Betrachtung als Variation und Nachfolger von Der Pate durchgehen, wäre da nicht eben doch der andere Geist des Filmes zu spüren, der die kriminelle Vereinigung nicht glorifiziert, sondern auf vielerlei Weise die Grausamkeit und Bestialität der Cosa Nostra verdeutlicht.

Der Verräter / Il traditore war der italienische Vorschlag für den Oscar 2020 als bester ausländischer Film. Er wurde zwar nicht ausgezeichnet, hat aber bereits 10 andere Preise gewonnen. Regie führt Marco Bellocchio. Ab dem 2. April 2020 läuft er in deutschen Kinos. (Quelle: Wikipedia).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.