Der digitale Werkzeugkasten – Tools in der Datenbank des FID Romanistik

Titelbild: Digitale Werkzeuge

Die große Vielfalt an Forschungsdaten in den textbasierten Geisteswissenschaften rührt nicht zuletzt von der Vielfalt an neueren und bereits etablierten digitalen Methoden – wie beispielsweise Topic Modeling oder Kontextanalysen in Korpora –, mit denen diese Daten erstellt, für die Forschungsfrage zurechtgebogen und untersucht werden können. Wer in vertrauter Zusammenarbeit mit seinem Computer herausfinden will, wie sich inhaltliche Schwerpunkte einer großen Anzahl Texte erahnen lassen oder in welcher syntagmatischer Nachbarschaft ein bestimmtes Wort typischerweise auftritt, kann sich einer großen Anzahl an Programmen erfreuen, die für diese Zwecke als Analyseinstrumente in Betracht kommen.

Screenshot des Tools "DARIAH Topic Explorer"
Abbildung 1: Topic Modeling mit dem DARIAH Topics Explorer
Screenshot des Programms AntConc - KWIC-Anzeige
Abbildung 2: KWIC-Liste in AntConc

Um interessierten Romanist*innen bei dem Auffinden der geeigneten Werkzeuge zur Hand zu gehen, erfasst der FID Romanistik solche Tools in seiner Datenbank für Forschungsdaten. Von den fast 1000 dort bereits zusammengetragenen Einträgen beziehen sich inzwischen mehr als 100 auf digitale Werkzeuge, die auch für romanistische Forschungsansätze geeignet und idealerweise ohne große IT-Vorkenntnisse zu bedienen sind.

Die generische Filterung der Datensätze nach Tools wurde angesichts dieser Menge langsam unübersichtlich. Daher haben wir eine eigene Seite eingerichtet, auf der Sie verschiedene Kategorien vorfinden, die ausgewählten Einsatzmöglichkeiten bzw. Methoden entsprechen.

Screenshot der Portalseite zu den digitalen Werkzeugen
Abbildung 3: Die neue Unterseite für Tools im FID-Portal
Detailansicht des Screenshots mit den Kategorien
Abbildung 4: Detailansicht der Werkzeugkategorien

Ein Klick auf den jeweiligen Link führt Sie zu einem entsprechend gefilterten Auszug aus unserer Datenbank, in dem Ihnen zu jedem Tool eine kurze Beschreibung sowie der weiterführende Link präsentiert werden.

Screenshot der Datebankkategorie "Stilometrie"
Abbildung 5: Auswahlanzeige der Kategorie „Stilometrie“

Über den Namen des Tools gelangen Sie auf eine detailliertere Ansicht des Datenbankeintrags, die beispielsweise Links zu verknüpften Ressourcen und rechtliche Hinweise zur Nutzung enthalten kann.

Screenshot des Datenbankeintrags zu Stylo
Abbildung 6: Datenbankeintrag zum Stilometrie-Tool „Stylo“

 

Sie haben natürlich auch weiterhin die Möglichkeit, in sämtlichen von uns erfassten Tools zu stöbern oder das gesamte Verzeichnis nach interessanten Forschungsdaten zu durchforsten.

Screenshot der Portalseite "Suche nach Forschungsdaten"
Abbildung 7: Übersichtsseite „Suche nach Forschungsdaten“

Die Suchoberfläche erreichen Sie auf dem FID-Portal über den Menüpunkt „Forschungsdaten“ und weiter über „Suche nach Forschungsdaten“. Dort finden Sie neben der allgemeinen Suche („Direkt zur Suche“) unter anderem auch den Verweis auf die Tools.

Screenshot der Navigationsleiste mit Pfeilen
Abbildung 8: Hinweise zur Navigation durch das FID-Portal

 

Sollten Sie eine  Methode vermissen oder sollte Ihnen auffallen, dass wir Ihr Lieblings-Tool übersehen haben, freuen wir uns über einen Kommentar unter diesem Blog-Eintrag oder eine E-Mail. Gerne legen wir weitere Kategorien an und nehmen fehlende Werkzeuge auf. Zur Anzeige von Forschungsdaten ganz allgemein (linguistischen Korpora, Textsammlungen, Werkzeugen usw.) können Sie darüber hinaus auch weiterhin das Meldeformular auf romanistik.de verwenden. (Weitere Informationen).

Direkte Links zu den erwähnten Seiten:

Bildnachweis Titelgrafik: Basiert auf DIG 6969 / Skokloster CastleErik LernestålCC BY-SA

Ein Gedanke zu „Der digitale Werkzeugkasten – Tools in der Datenbank des FID Romanistik“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.