Open Access-Versionen von Artikeln in iOS und macOS finden mit Open Access Helper

Für Wissenschaftler*innen, die sich in der Apple-Welt bewegen, steht mit Open Access Helper ein nützliches Tool zum Auffinden von Open Access-Versionen von Fachpublikationen zur Verfügung. Völlig legal wird das Tool aktiv, sobald man sich bspw. auf der Verlagsseite zu einem Zeitschriftenartikel befindet.

Dabei greift das Tool auf Unpaywall zurück – das Browser-Add-on, das wir hierFID Romanistik bereits vorgestellt haben. Die Datenbank von Unpaywall umfasst über 23 Millionen Publikationen, mit denen das Tool einen Abgleich vornimmt. Zusätzlich wird das weltgrößte Verzeichnis von Open Access-Publikationen des Aggregators Core genutzt.

Der orange Button, der auch das Logo von OA Helper ist, taucht bei Nutzung unter macOS rechts oben im Bildschirm auf. Per Klick wird man zur Fundstelle geführt. In iOS muss der OA Helper in Safari eigens ausgewählt werden.

Der Dienst identifiziert die Publikationen über ihre DOI und wird deshalb nicht fündig. Ist ein anderer Persistenter Identifizierer wie die URN oder handle-ID vergeben, ist das ein möglicher Grund dafür, dass das Tool existierende Open Access-Versionen nicht aufspürt. In vielen Fällen aber vereinfacht es dennoch das Auffinden der gesuchten Literatur – vor allem in macOS, wenn es automatisch aktiv wird.

OAHelper ist kostenfrei zu nutzen und sammelt keine Daten über die Nutzenden.

Hier geht es zum Download und zu weiteren Informationen: https://www.otzberg.net/oahelper/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.