Neue Überblicksseite „Open Access in der Romanistik“

Die freie Verfügbarkeit von romanistischen Publikationen ist eines der Kernthemen des FID Romanistik. Ergänzend zu den eigenen Angeboten und den regelmäßigen Artikeln im Romanistik-Blog wurde nun auf der zentralen Informationsplattform für Open Access eine Überblicksseite mit dezidierter Ausrichtung auf die Romanistik veröffentlicht: https://open-access.net/informationen-fuer-verschiedene-faecher/romanistik 

Die Seite gibt einen Überblick über den Stellenwert von Open Access in der Publikationskultur des Fachs, über aktuelle Diskussionen und Entwicklungen. So gibt sie auch eine Übersicht über konkrete Angebote, existierende Zeitschriften und monographische Veröffentlichungen sowie Repositorien wie auch über Infrastrukturen und Informations- und Beratungsangebote:

Die Darstellung berücksichtigt auch, dass die Publikationskultur der Romanistik nur bedingt mit der in anderen Fächern vergleichbar ist: So sind neben den romanistischen Publikationen und Angeboten auch die Aktivitäten aus den Fachverbänden einbezogen. Allgemein philologische oder kulturwissenschaftliche Aspekte wie der hohe Stellenwert des Buchs und das Renommee von Publikationen, Reihen und Verlagen prägen die romanistische Publikationskultur auch im Open-Access-Bereich wesentlich stärker als etwa die hier kaum relevanten Impact Faktoren – was in anderen Fächern durchaus anders gelagert ist. Zum Vergleich über die heterogenen Publikationskulturen der verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen bietet open-access.net weitere fachspezifische Überblicksseiten.

Die Plattform wird mit einer Förderung des BMBF betrieben und derzeit ausgebaut. Neben Informationen für die einzelnen Disziplinen bietet die Seite bspw. auch wissenswertes über Open-Access-Geschäftsmodelle, über Gründe und Vorbehalte sowie über Rechtsfragen in Deutschland, der Schweiz und in Österreich. Auch das Verhältnis der Förderorganisationen zu Open Access – das immer häufiger ein klares Bekenntnis ist – wird dargestellt. Die Seite richtet sich an die ganze Bandbreite von Akteur*innen der wissenschaftlichen Publikationslandschaft und damit sowohl an Publizierende, Herausgebende, Institutionen als auch Verlage. Übrigens schließt der kürzlich ausgebaute Informationsschatz auch Videos zum Thema ein.

Der FID Romanistik freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit open-access.net!

Abbildung: open-acces.net

Ein Gedanke zu „Neue Überblicksseite „Open Access in der Romanistik““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.