Deutscher Hispanistenverband auf YouTube

Unter dem Titel «Hispanistik im digitalen öffentlichen Raum» hat der Deutsche Hispanistenverband (DHV) einen YouTube-Kanal eröffnet. Zum Start wird dieses kurze Begrüßungsvideo gezeigt:

Im auf der Website des DHV veröffentlichten Anschreiben an seine Mitglieder (PDF) schreibt der DHV zur Motivation diesen Kanal einzurichten:

Um mit unserem Fach auch in Zeiten ohne Konferenzen und Präsenzlehre im öffentlichen Raum sichtbar zu sein, hat der Vorstand des DHV gemeinsam mit dem Instituto Cervantes Berlin und der Wissenschafts- und Kulturabteilung der Spanischen Botschaft in Berlin eine gemeinsame Initiative auf den Weg gebracht.

Geplant – und teilweise schon vorhanden – sind auf dem Kanal Botschaften der bisherigen Präsidenten (u.a. Hans-Jörg Neuschäfer, Wilfried Floeck, Dieter Ingenschay und Johannes Kabatek), digitale fachwissenschaftliche Vorträge, und Podcasts von Studierenden zu den spanischsprachigen Gegenwartsliteraturen der Welt. Klingt spannend, reinschauen lohnt schon jetzt und abonnieren (um über zukünftige Videos auf dem Laufenden zu bleiben) allemal.

Der FID Romanistik wird den YouTube-Kanal des DHV mit Spannung verfolgen und wünscht den Kolleg*innen interessante Beiträge und viele Abonnent*innen mit Interesse für die Hispanistik im digitalen öffentlichen Raum.

[via @hispanistica]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.