DFG-Fortsetzungsantrag für FID Romanistik bewilligt

Logo FID Romanistik Kurz vor Weihnachten erreichte uns die gute Nachricht: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert in den kommenden drei Jahren den weiteren Ausbau des Fachinformationsdienstes Romanistik, der seit 2016 gemeinsam von der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn und der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg betrieben wird. Die Ziele der kommenden dreijährigen Förderphase (2022-2024) bauen auf den bisherigen Vorhaben auf und wurden um weitere Punkte zur Unterstützung der Wissenschaft erweitert. Im Mittelpunkt stehen dabei:

  • der Erwerb von Primärquellen in allen Medienformen, darunter Romane, Gedichtbände und Theaterstücke, aber auch Comics, Drehbücher und Spielfilme
  • die umfassende Beschaffung von spezieller Forschungsliteratur für den Spezialbedarf in gedruckter und elektronischer Form
  • der weitere Ausbau des romanistischen Rechercheportals durch Einbindung zusätzlicher bibliographischer Datenbanken
  • die Unterstützung der Wissenschaftler*innen bei der Nutzung der Möglichkeiten des Open-Access-Publizierens und des Forschungsdatenmanagements
  • die weitere Verzahnung der Angebote mit der romanistischen Kommunikationsplattform romanistik.de.

Wie bisher wird der FID hier im Romanistik-Blog über die weiteren Entwicklungen in den einzelnen Modulen berichten, Befragungen und eigene Veranstaltungen ankündigen und über deren Ergebnisse informieren. Wenn Sie in Sachen FID auf dem Laufenden bleiben möchten, abonnieren Sie bitte den RSS-Feed oder lassen Sie sich per E-Mail über neue Artikel im Blog des FID benachrichtigen (siehe rechte Spalte „Blog via E-Mail abonnieren“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.